Alleinfuttermittel

Alleinfuttermittel für Hunde

Die Auswahl des richtigen Hundefutters ist entscheidend für die Gesundheit und das Wohlbefinden deines Vierbeiners. Ob Trockenfutter, Nassfutter, Barf oder selbst gekochte Mahlzeiten – bei der Hundeernährung stehen dir zahlreiche Optionen offen. Eine besondere Rolle übernimmt jedoch das Alleinfuttermittel. Was sich hinter diesem Begriff verbirgt und warum es für die Ernährung unserer Fellnasen so relevant ist, verraten wir dir im Folgenden.

Definition: Was bedeutet Alleinfuttermittel?

Alleinfuttermittel sind speziell zusammengesetzte Futtermittel, die bei alleiniger Fütterung den Nährstoffbedarf deines Lieblings optimal abdecken. Es ist so konzipiert, dass es eine ausgewogene Ernährung gewährleistet, ohne dass weitere Nahrungsergänzungen erforderlich sind. Ein Alleinfuttermittel für Hunde sollte ausreichend Proteine, Kohlenhydrate, Fette, Vitamine und Mineralstoffe enthalten, um deinem Vierbeiner eine gesunde Ernährung zu bieten. Das Alleinfutter kann dabei verschiedene Formen annehmen – vom Trockenfutter bis hin zum Nassfutter.

VEGDOG: Ein veganes und 100 % bedarfsdeckendes Hundefutter

Ein Alleinfuttermittel kann uns Hundehaltern und Hundehalterinnen viel Arbeit abnehmen, da bereits alle benötigten Nährstoffe im Futter enthalten sind und wir uns nicht mit Themen wie Nahrungsergänzung auseinandersetzen müssen. Wir von VEGDOG haben daher gemeinsam mit Tierärzten und Tierärztinnen ein vollwertiges Alleinfuttermittel für Hunde entwickelt. Dieses ist nicht nur vegan, sondern auch 100 % bedarfsdeckend (analytisch bewiesen). Unser Trocken- und Nassfutter wird aus hochwertigen und größtenteils regionalen Zutaten unter höchsten Qualitätsstandards hergestellt. Zudem verzichten wir auf die Hauptallergene des Hundes, wodurch unser Hundefutter bestens verträglich ist. Mit dem veganen Alleinfuttermittel von VEGDOG ernährst du deinen Hund gesund und ausgewogen.

Alleinfuttermittel im Test: Ist wirklich das drin, was draufsteht?

Leider sind nicht alle Hersteller bei der Zusammensetzung ihres Futters so gewissenhaft wie wir von VEGDOG. So ist im Handel häufig Hundefutter als Alleinfuttermittel deklariert, welches nicht nachweislich bedarfsdeckend ist. Die Nährstoffzusammensetzung ist hingegen dürftig und könnte zu Fehlversorgungen führen. Für Verbraucher ist das jedoch nicht immer leicht erkennbar. Daher verraten wir dir im Folgenden, worauf du bei der Auswahl des Alleinfutters für Hunde achten solltest:

  • Angabe aller verwendeten Zutaten (diese sollten der Menge nach absteigend angegeben sein)
  • Angaben zu den analytischen Futterbestandteilen (Rohprotein, -fett, -faser, -asche) sowie zur Trockensubstanz bzw. Feuchtigkeit des Hundefutters
  • Fehlen die Angaben zu den ernährungsphysiologischen Zusatzstoffen je kg Futter, handelt es sich oftmals nicht um ein Alleinfuttermittel
  • Begriffe wie „Vollwertkost“ oder „Vollnahrung“ dienen lediglich Werbezwecken und bezeichnen nicht zwingend ein Alleinfuttermittel

Was sollte in veganem Hundefutter enthalten sein?

Veganes Alleinfuttermittel für Hunde sollte auf ausgewählte pflanzliche Proteinquellen wie Haferflocken, Erbsen, Linsen, Lupinen oder Amaranth zurückgreifen, um den Eiweißbedarf zu decken. Die Proteinquellen versorgen deine Fellnase mit essenziellen Aminosäuren, welche die Muskeln stärken und Mangelernährung vermeiden. Wichtig sind zudem Kohlenhydrate, um den Energiebedarf deines Lieblings zu decken, und essenzielle Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren. Auch Vitamine und Mineralstoffe sind wichtige Bestandteile eines veganen Alleinfuttermittels.

Häufig müssen pflanzlichem Hundefutter jedoch noch die folgenden ernährungsphysiologischen Zusatzstoffe zugesetzt werden:

  • Kupfer
  • Taurin und L-Carnitin
  • Vitamin B12
  • pflanzliches Vitamin D3
  • Aminosäuren wie DL-Methionin, L-Threonin, L-Tryptophan und L-Valin
  • weitere Vitamine und Spurenelemente, die in den verwendeten Rohstoffen nicht enthalten waren

Ergänzungsfuttermittel & Co. – Weitere Kennzeichnungen von Futtermitteln

Neben dem Alleinfuttermittel gibt es auch noch Ergänzungs-, Einzel- und Diätfuttermittel. Auf die Bedeutung dieser Begriffe gehen wir nachfolgend ein. 

Ergänzungsfuttermittel sind Mischfuttermittel, die nicht den Anspruch einer bedarfsdeckenden Fütterung erfüllen. Hierbei werden weitere Nahrungsbestandteile benötigt, um den Hund mit allen nötigen Nährstoffen zu versorgen. Als Ergänzungsfuttermittel dienen unter anderem das VEGDOG VISH OIL und das ALL-IN VELUXE Mineralpulver

Unter Einzelfuttermitteln versteht man hingegen eine einzelne Komponente, die in einem Futtermittel enthalten sein kann. Dabei kann es sich um Rind, Möhre oder einen anderen Rohstoff handeln. Allein ist das Einzelfuttermittel nicht dazu in der Lage, den gesamten Nährstoffbedarf deiner Fellnase zu decken. 

Diätfuttermittel sind Mischfuttermittel, die einen Mehr- oder Minderbedarf abdecken sollen und daher eine bestimmte Nährstoffzusammensetzung haben. Sie werden in der Regel bei Übergewicht oder anderen Erkrankungen gefüttert.

Finde das beste vegane Alleinfuttermittel für Hunde bei VEGDOG!

Ein Alleinfuttermittel ist eine gute Wahl, wenn du sichergehen möchtest, dass deine geliebte Fellnase alle benötigten Nährstoffe erhält. Da jedoch nicht alle Hersteller ihr Futter nach besten Gewissen deklarieren, solltest du stets einen Blick auf die Verpackung werfen und die Inhaltsstoffe genau unter die Lupe nehmen. Das kannst du gerne auch bei VEGDOG tun, schließlich haben wir nichts zu verbergen. Wir haben gemeinsam mit Tierärzten und Tierärztinnen ein 100 % bedarfsdeckendes Hundefutter entwickelt. Dieses vollwertige Alleinfuttermittel ist als Trocken- und Nassfutter erhältlich und dank seiner hypoallergenen Rezeptur besonders gut verträglich. Entdecke auch du unser veganes Sortiment und trage mit einer ausgewogenen Ernährung zu der Gesundheit deines Vierbeiners bei!

FAQ

Was ist ein Alleinfuttermittel für Hunde?

Ein Alleinfuttermittel für Hunde ist ein Futter, das alle notwendigen Nährstoffe in ausgewogenen Mengen enthält, um den täglichen Bedarf des Hundes zu decken. Es kann als alleinige Nahrungsquelle dienen.

Was ist der Unterschied zwischen Alleinfutter und Ergänzungsfutter?

Alleinfutter ist ein Mischfutter, das den Nährstoffbedarf deines Hundes vollumfänglich abdeckt. Das Ergänzungsfutter enthält hingegen nur spezifische Nahrungsbestandteile, welche die Nahrung ergänzen können.

Ist Trockenfutter Alleinfutter?

Ja, Trockenfutter kann als Alleinfuttermittel für Hunde dienen, vorausgesetzt, es enthält alle essenziellen Nährstoffe, die dein Vierbeiner benötigt. Allerdings kann auch Nassfutter ein Alleinfuttermittel sein.