Empfehle & Spare

LOU ERZÄHLT IHRE GESCHICHTE: AUS BULGARIEN ZUM VEGDOG

Hallo, ich bin Lou und ich freue mich, euch meine Geschichte erzählen zu dürfen.

Geboren wurde ich Anfang 2020 in Bulgarien. Dort verbrachte ich die ersten Monate gemeinsam mit meinem Bruder Buddy auf der Straße, ernährt haben wir uns von Resten und Müll.

Zwei nette Damen aber fanden uns Ostern 2020 und schenkten uns ein vorübergehendes Heim. Hier lernten wir übrigens VEGDOG Finn kennen, da er kurze Zeit später auch bei uns eingezogen ist. Wir haben uns sofort super verstanden!

Unsere Pflegestelle zahlte Futter und Impfungen selbst, da für sie Tierwohl an allererster Stelle steht. Spendengelder nehmen sie nur an, um davon Futter, Geschirre und Transportkosten zahlen zu können. Wir drei bekamen übrigens sensitive Futter, weil Finn von anderem Futter Durchfall bekam. Hat uns aber auch geschmeckt! Sowieso ist alles besser als das, was wir auf der Straße gefunden haben.

Wir waren dort in besten und liebevollen Händen und sind sehr dankbar, dass wir dort so gut umsorgt wurden und eine zweite Chance bekamen.

Buddy, Finn und ich haben alle eine Familie in Deutschland gefunden – sogar zunächst alle in Augsburg! Wir konnten also weiterhin Freunde bleiben. Allerdings hat sich die Ausreise nach Deutschland wegen Corona sehr verzögert, da die Grenzen geschlossen wurden.

Doch am 19. Juli 2020 war es endlich so weit: ein Ehepaar brachte Finn und mich vollständig geimpft, gechipt und mit unseren Pässen ausgestattet mit dem Auto nach Deutschland – war das aufregend! Dort traf ich meinen Menschen: Meine Nadja! Ein neuer Lebensabschnitt begann für uns.

Heute leben Nadja und ich allerdings in München. Finn und Annika aber auch, wir können also immer noch regelmäßig zusammen spazieren gehen – das finden Finn und ich klasse!

Zugegeben habe ich es Nadja nicht ganz einfach gemacht. Ich war nämlich sehr ängstlich, ganz besonders bei Männern. Auch Spaziergänge waren eine Herausforderung, da ich vor fast allem große Angst hatte und auch weggelaufen bin, sogar im Garten ließ ich mich nicht wieder einfangen.

Ich hatte einfach große Schwierigkeiten, Vertrauen zu fassen. Ich konnte Nadja ja leider nicht erzählen, was genau mir alles in meinen jungen Jahren auf der Straße passiert ist.

Doch Nadja war sooo geduldig mit mir und schon nach wenigen Monaten war ich ein neuer Hund: Neugierig und aufgeweckt – so wie es sich für einen jungen Hund gehört. Und Nadja und ich sind ein großartiges Team geworden und ich vertraue ihr mittlerweile blind!

Meine Angst vor Menschen (sogar vor Männern!) hat sich gelegt und ich liebe es heute, gestreichelt zu werden und zu kuscheln. Besonders von Finns Mama Annika – die mag ich besonders gerne! Ich freue mich so für Finn, dass er genauso viel Glück hatte wie ich, so ein wunderbares Zuhause zu finden!

Auch wenn der Lockdown für viele Menschen einige Herausforderungen mit sich gebracht hat, für mich war es toll, denn Nadja hat in der Zeit ihre Masterarbeit geschrieben und wir konnten tagein tagaus zusammen sein. Dadurch sind wir heute einfach unzertrennlich!

Im Frühjahr 2021 habe ich leider sehr unangenehme Hautprobleme bekommen. Alles hat gejuckt und ich habe mir die Vorder- und Hinterbeine aufgekratzt. Das hat leider nicht geholfen, so dass ich viel geleckt habe. Meine Haut wurde trocken, rot und kahl. Ihr könnt euch sicher vorstellen, wie unangenehm das war. Und doof sah es auch noch aus.

Da es nicht besser wurde, ging Nadja mit mir zum Tierarzt. Dieser vermutete, dass ich eine Allergie gegen Gräser habe. Nadja war allerdings skeptisch, da keine Besserung eintrat und die Beschwerden im Vorjahr auch nicht aufkamen. Also bekam ich Tabletten gegen den Juckreiz. Diese haben zwar geholfen. Aber sobald Nadja sie abgesetzt hat, kamen die Beschwerden zurück.

Bei einem zweiten Tierarztbesuch wurde eine Allergie festgestellt. Daher bekam ich eine Allergiespritze und die Tierärztin hat eine Futterumstellung auf Futter für Allergiker empfohlen. Somit hat Nadja ein solches Futter ausprobiert.

Durch den Kontakt zu Annika, die bei VEGDOG für die coolen Grafiken verantwortlich ist, kam Nadja jedoch auf das GREEN CRUNCH und ich liebe es einfach. Vor allem mit einem Schuss Hafermilch ist es unwiderstehlich!

Nadja geht davon aus, dass das Futter eine sehr große Rolle spielt. Denn sobald ich doch mal etwas anderes esse, lecke ich sofort wieder und die roten Stellen kommen zurück.
Deshalb hat Nadja nun auch für alle Haushalte, in denen ich mich aufhalte, das GREEN CRUNCH bestellt, damit ich überall beschwerdefrei essen kann. Ist sie nicht toll?

Übrigens liebe ich auch die BEEVYS und JERKEYS – die riechen unglaublich gut. Da werde ich immer ganz verrückt und beiße Nadja fast die Finger ab. Aus Versehen natürlich nur!

Wie neidisch bin ich auf Finn, dass er an der Quelle sitzt und immer neue Produkte testen darf – wer weiß, vielleicht darf ich ja auch mal?

Nadja möchte übrigens auch noch was sagen: “Lou kann sich durch das tolle Futter nun beschwerdefrei weiterentwickeln. Ich liebe sie sehr und sie bereichert jeden Tag. Es war die absolut richtige Entscheidung, sie zu adoptieren! Das kann ich jeder und jedem nur empfehlen.”

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Invite & Earn

X
Signup to start sharing your link
Signup

Available Coupon

X